12.02.2017

EISENBAHN-KUCHEN


Das heutige Werk war für einen kleinen Jungen, der mir letztes Jahr super ans Herz gewachsen ist und mir einfach eine Menge Freude in mein Leben gebracht hat.

Als Dankeschön gab es dann zu seinem Geburtstag die Eisenbahn.

Schön war, dass er sich so mega darüber gefreut hat :)



ZUTATEN

 

. 2 Kastenkuchen (bspw. Schoko, Marmor, Rotwein)
. Oreos oder Mohrenköpfe für die Räder
. Süßigkeiten zur Deko (bspw. Smaries, M&M’s, Haribos)
. Schokoglasur

 

ANLEITUNG

 

. Zwei Kastenkuchen backen.


. Nachdem diese abgekühlt sind werden sie aufgeschnitten.


. Für die Lock muss ein größeres Stück abgeschnitten werden und ein kleines als Führerhaus oben drauf gesetzt werden. Mit Schokoglasur die beiden Teile miteinander „verkleben“.
. Für die Waggons empfiehlt es sich gleich große Stücke abzuschneiden.
Empfehlung: 1 Kuchen für die Lock, 2 Kuchen für 4 Waggons.


. Für die Räder das Ende von den Mohrenköpfen abschneiden oder Oreos auseinandernehmen. Am einfachsten geht dies mit Hilfe eines Messers.
. Die Kuchenstücke mit Schokoglasur versehen und umgehend die Räder und Deko obenauf „ankleben“.

 

TIPP: Am besten nehmt ihr euch hier einen Waggon nach dem anderen vor und bestreicht immer nur die Seite, die ihr gleich verzieren wollt. Ansonsten wird die Glasur zu schnell fest und haftet nicht mehr. Ich habe oben begonnen und anschließend die Reifen befestigt.

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0